1. FC Köln: Anthony Modeste bis zum Sommer bei AS St. Etienne

Nachdem der 1. FC Köln mit den am Sonntag beim 3:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld bereits eingesetzten Emmanuel Dennis und Max Meyer schon vergangene Woche noch doppelt auf dem Transfermarkt zugeschlagen hatte, war am Geißbockheim eigentlich ein ruhiger Deadline Day erwartet worden. In Sachen Neuzugänge hat sich dann auch wie erwartet nichts mehr getan, doch kurz vor Ablauf der winterlichen Transferfrist vermeldete der FC mit Anthony Modeste noch einen überraschenden Abgang.

Offenbar erst im Laufe des Tages nahm die Personalie Modeste in der Form Fahrt auf, dass der AS St. Etienne wegen einer Ausleihe des 32 Jahre alten Angreifers anfragte. Letztlich einigten sich alle Beteiligten am Montagabend auf einen temporären Wechsel Modestes zum abstiegsgefährdeten französischen Erstligisten, für den einst auch schon Modestes Vater aufgelaufen ist.

„Tony hat keine einfache Zeit hinter sich. Als sich kurzfristig die Möglichkeit für einen Wechsel ergab, haben wir offen gesprochen: Die Luftveränderung und den Wechsel in seine Heimat sehen wir als Chance. Wir wünschen Tony, dass er bei Saint-Étienne möglichst viel spielen kann, seine Tore macht und zu seiner Stärke zurückfindet“, sieht Kölns Geschäftsführer Horst Heldt auf der vereinseigenen Webseite in der Ausleihe die Möglichkeit zu einer Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Modeste-Abgang finanziert die Winterzugänge

Nicht unwichtig ist der vorübergehende Abschied Modestes, der mit einem kolportierten Jahresgehalt von deutlich mehr als drei Millionen Euro zu den Top-Verdienern gehört, für den 1. FC Köln aus wirtschaftlicher Sicht. Bis zum Ende der Saison sparen die Geißböcke so laut „kicker“ rund eine Million Euro, womit die Verpflichtungen von Dennis und Meyer weitgehend finanziert sind.

Dennis passt als schneller und laufstarker Stürmer auch deutlich besser zu den Vorstellungen von FC-Trainer Markus Gisdol, der zudem mit dem in einigen Wochen wieder fitten Sebastian Andersson und Tolu Arokodare zwei weitere zentrale Angreifer zur Auswahl hat. Zudem ist es weiterhin eine Option, mit Ondrej Duda oder Jan Thielmann als falscher Neun zu starten.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter