1. FC Nürnberg: Gideon Jung statt Georg Margreitter?

Dank drei Siegen aus den letzten vier Spielen vor Weihnachten kann der 1. FC Nürnberg doch noch eine einigermaßen zufriedenstellende Zwischenbilanz ziehen. Nur fünf Punkte Rückstand auf den dritten Platz lassen sogar noch Träume von einem Eingreifen ins Aufstiegsrennen zu, wofür sich die Mannschaft von Trainer Robert Klauß in den nächsten Wochen und Monaten aber deutlich stabilisieren muss.

Ob zu diesem Vorhaben Wintertransfers beitragen werden, bleibt aktuell noch abzuwarten. Fakt ist, dass bis zum 1. Februar neue Spieler unter Vertrag genommen werden dürfen, doch ob es dazu kommt, ist offen. Sportvorstand Dieter Hecking macht generell kein Geheimnis daraus, kein Freund von Verpflichtungen im Winter zu sein, schließt aber auch nicht aus, dass etwas passiert. Spekulationen rund um den Club und seine Profis sind zumindest vorhanden.
Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Jung beim HSV kaum noch gefragt

Laut den „Vorarlberger Nachrichten“ hat der SCR Altach bei Georg Margreitter angefragt, doch der 32 Jahre alte Abwehrspieler will zum jetzigen Zeitpunkt offenbar noch nicht in seine österreichische Heimat zurückkehren. Margreitter soll Altach bereits eine Absage erteilt haben und gewillt sein, seinen Vertrag in Nürnberg zu erfüllen. Ob es für den Innenverteidiger, der nur noch bis Juni 2021 an den Club gebunden ist, über diese Saison hinaus in Nürnberg weitergeht, ist allerdings fraglich.

Möglich stattdessen, dass der FCN bereits einen Nachfolger im Blick hat. Bereits im Sommer soll sich Nürnberg mit Gideon Jung vom Hamburger SV beschäftigt haben, der zu diesem Zeitpunkt aber viel zu teuer war. Die Wertschätzung von Hecking, der Jung vergangene Saison beim HSV noch trainiert hat, ist allerdings nach wie vor vorhanden, sodass ein erneuter Anlauf als denkbar gilt, zumal Jung in Hamburg nur noch eine Nebenrolle spielt und bei einem passenden Angebot die Freigabe erhalten würde. Allerdings will der HSV Jung nicht zu einem Mitkonkurrenten im Aufstiegsrennen abgeben. Ob man in Hamburg den FCN in diese Kategorie einordnet, ist allerdings unklar.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter