Borussia Dortmund: Mehrere Premier-League-Klubs an Mo Dahoud interessiert?

Noch vor wenigen Wochen war nicht einmal sicher, ob Mahmoud Dahoud die Rückrunde noch bei Borussia Dortmund bestreiten würde. Im Januar stand ein Abschied des Mittelfeldspielers im Raum, der nach dem Trainerwechsel von Lucien Favre und Edin Terzic zunächst dem Vernehmen nach auch wegen eines Disputs mit dem neuen Coach außen vor war.

Mit Olympique Marseille und dem AS Monaco sollen in der winterlichen Transferperiode vor allem zwei Vereine aus Frankreich ihre Fühler nach Dahoud ausgestreckt haben, der selbst wohl auch durchaus offen für einen Wechsel war. Mitte März stellt sich die Situation nun aber völlig anders dar. Dahoud ist im zentralen Mittelfeld des BVB eine feste Größe und sogar zum Schlüsselspieler avanciert. Und laut der „Daily Mail“ soll der 25-Jährige, der nach seinem Länderspieldebüt im Herbst zumindest kleine Hoffnungen hat, dem deutschen Kader für die EM 2021 anzugehören, nun auch bei mehreren Top-Vereinen der Premier League Interesse geweckt haben.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Dahouds Vertrag endet 2022

Wie das Blatt berichtet, sollen sich Manchester City, Tottenham Hotspur, der FC Everton und der FC Chelsea mit Dahoud beschäftigen, der auf jeden Fall vor richtungsweisenden Wochen und Monaten steht. Denn Dahouds Vertrag in Dortmund endet 2022, womit nach jetzigem Stand der BVB nur noch im bevorstehenden Sommer die Chance hätte, eine Ablöse zu erzielen. Oder aber die Borussia unternimmt den Versuch, den Vertrag mit Dahoud längerfristig zu verlängern, wofür derzeit einiges spricht.

Allerdings wäre es auch nachvollziehbar, würden die Verantwortlichen vor einer solchen Entscheidung lieber noch etwas warten, bis Dahoud Konstanz auf hohem Niveau auch über einen längeren Zeitraum nachgewiesen hat. Letztlich großen Einfluss auf die Planungen mit Dahoud dürfte auch der neue Trainer Marco Rose haben, der bereits ausgeschlossen hat, den lange mit dem BVB in Verbindung gebrachten Florian Neuhaus aus Mönchengladbach mitzubringen. Ein Grund mehr, im zentralen Mittelfeld weiter auf Dahoud zu setzen.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter