Borussia Dortmund: Soumaïla Coulibaly offenbar im Anflug

Nach den Siegen im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Sevilla (3:2) und im Revierderby beim FC Schalke 04 (4:0) ist bei Borussia Dortmund wieder eine deutlich zuversichtliche Stimmung eingekehrt. Gegen Arminia Bielefeld muss am Samstag aber definitiv nachgelegt werden, damit nicht direkt wieder Unruhe aufkommt und der Rückstand von aktuell sechs Punkten auf die Champions-League-Ränge nicht weiter anwächst.

Wieder dabei ist gegen die Arminia Dan-Axel Zagadou, der nach einem guten Monat Zwangspause in Folge einer Muskelverletzung wieder voll trainiert und als Option für die Innenverteidigung zur Verfügung steht. Das Comeback des Franzosen ist umso wichtiger, weil nun Manuel Akanji mit einem vor dem Gastspiel auf Schalke erlittenen Muskelfaserriss ausfällt und ansonsten nur noch Mats Hummels als gelernter Innenverteidiger vorhanden ist.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Absage an den FC Bayern?

Zwar kann Emre Can jederzeit im Abwehrzentrum einspringen, doch der Nationalspieler wäre auch im zentralen Mittelfeld wertvoll und hat sich zuletzt sogar als rechter Verteidiger bewährt. Auch deshalb wird der BVB für die neue Saison aller Voraussicht nach mindestens einen Innenverteidiger hinzuholen, wobei auch abzuwarten bleibt, ob der vergangenen Sommer an Olympique Marseille verliehene und damals nicht ersetzte Leonardo Balerdi zurückkehrt oder in Südfrankreich bleibt.

Aus der französischen Hauptstadt scheint sich unterdessen mit Soumaïla Coulibaly ein talentierter Abwehrspieler im Anflug auf Dortmund zu befinden. Der erst 17 Jahre alte Innenverteidiger soll sich Medienberichten zufolge bereits mit dem BVB über ein Engagement ab Sommer einig sein. Coulibaly, Mitglied der französischen U18-Auswahl, soll deshalb auch anderen Interessenten aus der Bundesliga, dem Vernehmen nach auch dem FC Bayern München, eine Absage erteilt haben. Dass der Youngster nun einen Kreuzbandriss erlitten hat und erst einmal längere Zeit ausfällt, soll den Wechsel nicht mehr scheitern lassen. Das Risiko für den BVB hält sich ohnehin in Grenzen, da Coulibalys Vertrag bei Paris St. Germain ausläuft und somit keine Ablöse, sondern nur eine Ausbildungsentschädigung anfällt.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter