Erzgebirge Aue: Enzo Zidane bald in der 2. Bundesliga?

Söhne von Fußball-Legenden haben es in der Regel alles andere als leicht, werden ihre Leistungen doch meist in Relation zu denen ihrer Väter gesetzt. Das kann gut gehen wie etwa im Falle von Cesare und Paolo Maldini, aber auch nicht funktionieren, wie unter anderem die auf eher bescheidenem Niveau verlaufene Karriere von Stephan Beckenbauer zeigt. Bei Enzo Zidane, dem ältesten Sohn von Zinedine Zidane, sieht es bislang eher nach dem Beckenbauer-Weg aus, wenngleich dem 25-Jährigen noch einige Jahre bleiben, um sich zu bewähren und eigene Fußstapfen zu hinterlassen.

Nach seinem Vertragsende bei UD Almeria könnte der nächste Schritt von Zidane junior nun bemerkenswerterweise in die 2. Bundesliga führen, konkret zu Erzgebirge Aue. Aues Präsident Helge Leonhardt berichtete gegenüber „Tag24“ von weit gediehenen Bemühungen um den offensiven Mittelfeldspieler, der sich in zentraler Rolle am wohlsten fühlt, aber auch auf beiden Flügeln eingesetzt werden kann. „Es laufen seit etwa vier Wochen Gespräche mit dem Berater. Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten“, so Leonhardt, laut dem die aktuelle Situation mit Reisebeschränkungen die Umsetzung der Verpflichtung aber noch verzögert.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Zidane besteht den Hensel-Test

Nur dem Namen nach will Aue den Franzosen indes auch nicht verpflichten. Vielmehr betonte Leonhardt auch, dass der FCE nichts dem Zufall überlassen will und auch über den Co-Trainer viele Informationen über Zidane eingeholt hat. „Marc Hensel wurde damit beauftragt, ihn auf Herz und Nieren zu prüfen. Es passt und wenn möglich sollten wir es tun. Die Chemie ist vorhanden. Enzo ist ein Juwel, das geschliffen werden muss. Bei uns ist das möglich.“

Klingt in der Tat so, als würde nicht mehr viel fehlen, damit Zidane in Aue vorgestellt werden kann. Nicht ausgeschlossen, dass der Offensivmann dann schon für das nächste Spiel nach der Länderspielpause am 22. November beim SV Darmstadt 98 eine Rolle spielt. Gespannt darf man natürlich auch sein, ob Vater Zinedine eines Tages den Weg nach Aue finden wird, um seinem Sprössling zuzusehen.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter