Fortuna Düsseldorf: Andre Breitenreiter und Edin Terzic doch keine Trainerkandidaten?

Mit der 0:3-Niederlage am Montag gegen den VfL Bochum hat sich Fortuna Düsseldorf wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Sieben Punkte Rückstand auf den dritten Platz sind zwar bei noch acht ausstehenden Spieltagen nicht völlig unüberwindbar, doch fehlt es den Rheinländern nüchtern betrachtet schlichtweg an Qualität und Konstanz, um die benötigte Siegesserie hinzulegen.

So macht man sich in Düsseldorf hinter den Kulissen schon Gedanken über einen neuen Anlauf in der nächsten Saison, der kaum einfacher werden dürfte. Auch deshalb nicht, weil aus der Bundesliga womöglich mit dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln gleich zwei Schwergewichte hinzukommen, die ebenfalls sicher den Wiederaufstieg auf der Agenda stehen haben würden. Eine der zentralen Fragen, die die Fortuna zeitnah klären muss, ist die nach dem künftigen Trainer. Dass die Zusammenarbeit mit Uwe Rösler fortgesetzt wird, gilt dabei als unwahrscheinlich, nachdem der 52-Jährige zunächst vergangene Saison den Klassenerhalt und nun mutmaßlich auch den Aufstieg verpasst hat.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Terzic bei Borussia Dortmund eingeplant

In den vergangenen Tagen machten bereits erste potentielle Rösler-Nachfolger medial die Runde. Nach Einschätzung des „kicker“ sind die von verschiedener Seite ins Gespräch gebrachten Andre Breitenreiter und Edin Terzic aber eher keine Kandidaten. Breitenreiter, der zuletzt bis Januar 2019 Hannover 96 trainierte, indes wäre zumindest frei und könnte theoretisch auch sofort übernehmen. Terzic hingegen hat bis zum Ende der Saison noch die Mission, Borussia Dortmund als Interimstrainer in die Champions League zu führen.

Anschließend soll der 38-Jährige im künftigen Trainerteam unter Marco Rose mitarbeiten. Zudem gilt Terzic für die Dortmunder Verantwortlichen auch als Trainer der Zukunft, sollte die Ära Rose eines Tages zu Ende gehen. Dass der zuletzt auch mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebrachte Terzic Dortmund deshalb für eine gewiss nicht einfache Aufgabe in der 2. Bundesliga verlassen würde, ist nicht zu erwarten.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter