Hannover 96: Mehrere Interessenten für Timo Hübers?

Am Montagabend hätte sich Hannover 96 zwar wohl ein anderes Ergebnis als einen 2:0-Auswärtssieg von Holstein Kiel bei Fortuna Düsseldorf gewünscht, aber dennoch sind die Niedersachsen nach zuletzt zwei Siegen in Folge inklusive dem prestigeträchtigen 2:1 am Samstag im Derby bei Eintracht Braunschweig wieder im Rennen um die Aufstiegsplätze dabei.

Sieben Punkte Rückstand auf Rang drei sind zwar nach wie vor keine wirklich gute Ausgangsposition, doch die Chance auf eine Aufholjagd ist vorhanden, sollte es der Mannschaft von Trainer Kenan Kocak gelingen, endlich einmal über einen längeren Zeitraum hinweg Konstanz an den Tag und eine Serie hinzulegen. Die jüngsten Leistungen machen in dieser Hinsicht durchaus Hoffnung. Wesentlich daran beteiligt, dass es in den letzten Spielen für 96 besser lief, war der längst zum Abwehrchef aufgestiegene Timo Hübers, der zusammen mit Marcel Franke eine starke Innenverteidigung bildet.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Zwei Nordklubs und der 1. FC Köln interessiert?

Die Leistungen von Hübers sind natürlich auch andernorts nicht unbeobachtet geblieben. Erst recht nicht, weil der Vertrag des mit 24 Jahren noch jungen Abwehrspielers am Ende der Saison ausläuft und in Zeiten ohne Zuschauereinnahmen ablösefreie Profis nochmals begehrter sind als ohnehin schon. „Bild“  berichtet in diesem Zusammenhang von Gerüchten um gleich mehrere interessierte Klubs. Dabei werden sowohl der SV Werder Bremen und der Hamburger SV als auch der 1. FC Köln, für den Hübers bereits in der Saison 2015/16 spielte, allerdings ohne damals den Durchbruch zu schaffen.

Darüber hinaus soll ein Top-Klub aus den Niederlanden, Spekulationen zufolge die PSV Eindhoven mit dem deutschen Trainer Roger Schmidt, ein Auge auf Hübers geworfen haben. Dieser hat zwar in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder betonte, grundsätzlich gerne in Hannover bleiben zu wollen, zuletzt aber auch durchblicken lassen, dass eine entsprechende Entscheidung im Aufstiegsfall deutlich leichter getroffen werden könnte. Zumindest zeitnah wird 96 aber nicht mit einer verlässlichen Bundesliga-Perspektive locken können, sodass man in Hannover nicht nur auf eine weitere Erfolgsserie, sondern auch auf einen noch abwartenden Hübers hoffen muss.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter