Hertha BSC: Matheus Cunha vor Verlängerung – Ausstiegsklausel ab 2022?

Mit nur drei Punkten aus den ersten fünf Spielen hat Hertha BSC einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt. Dem vielversprechenden 4:1-Auftaktsieg am ersten Spieltag beim SV Werder Bremen folgten zuletzt vier Niederlagen in Serie. Dass zwei der vier Pleiten beim FC Bayern München (3:4) und bei RB Leipzig (1:2) kassiert wurden, kann zwar ein Stück weit als Erklärung herangezogen werden, sorgt aber auch nicht für ein positives Zwischenfazit.

Nichtsdestotrotz ist in Berlin der Glaube an eine Aufschwung vorhanden. Die Verantwortlichen vertrauen weiterhin auf Trainer Bruno Labbadia, der in seinem Kader auch fraglos das Potential besitzt, um in der oberen Tabellenhälfte, wenn nicht im Kampf um die internationalen Ränge mitzumischen. Ein wesentlicher Faktor ist dabei Matheus Cunha, der kürzlich erstmals für die brasilianische Nationalmannschaft nominiert wurde, aber im Oktober noch auf sein Debüt in der Selecao warten musste.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Bereits Interesse aus Paris und Mailand

Allein die Tatsache, dass es Matheus Cunha in den elitären Kreis der brasilianischen Auswahl geschafft hat, verdeutlich die Qualitäten des mit 21 Jahren noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angelangten Angreifers, der eine große Zukunft vor sich haben dürfte. Das weiß man auch bei Hertha BSC und ist darum bemüht, den erst Anfang des Jahres von RB Leipzig verpflichteten Techniker noch länger zu binden als ohnehin schon.

Cunhas noch bis 2024 laufender Vertrag soll vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert werden. Im Gegenzug erhält der Spieler laut „Bild“ eine Gehaltserhöhung um 25 Prozent auf mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr. Zudem soll ins neue Vertragswerk offenbar eine Ausstiegsklausel eingebaut werden. Spekuliert wird über eine festgeschriebene Ablöse im mittleren, zweistelligen Millionenbereich, für die Cunha dann ab 2022 wechseln könnte. Nachdem bereits in den vergangenen Monaten namhafte Klubs wie Inter Mailand und Paris St. Germain Interesse bekundet haben, ist nicht unwahrscheinlich, dass in zwei Jahren eine entsprechende Offerte ins Haus flattert. Bis dahin darf man sich aber noch in Berlin an Cunhas Fähigkeiten erfreuen.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter