RB Leipzig: Gespräche mit Marcel Sabitzer laufen

Als Tabellenführer der Bundesliga und damit natürlich auch mit breiter Brust tritt RB Leipzig in dieser Woche die Reise nach England an. Bei Manchester United wartet am zweiten Spieltag der Champions League ein Highlight der noch jungen Vereinsgeschichte auf die Roten Bullen, die natürlich liebend gerne wie im Vorjahr wieder bis ins Halbfinale der Königsklasse vordringen würden.

Der Anfang wurde vergangene Woche mit dem eher glanzlosen 2:0 gegen Istanbul Basaksehir FK gemacht, wohlwissend, dass der türkische Meister in einer Gruppe, der außerdem noch Paris St. Germain angehört, der klare Außenseiter ist. In Manchester geht es für Leipzig nun um Big-Points gegen einen direkten Konkurrenten, der mit einem durchaus überraschenden Sieg in Paris schon vorgelegt hat.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Sabitzer in Manchester zunächst auf der Bank

Aufgrund der Schwere der Aufgabe im leider wieder leeren Old Trafford ist Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann froh darüber, wieder auf Marcel Sabitzer bauen zu können. Der Kapitän meldete sich nach über vier Wochen Verletzungspause wegen eines Muskelfaserrisses am Samstag gegen Hertha BSC mit einem Jokereinsatz in den letzten 21 Minuten zurück. Diese Zeit genügte Sabitzer indes, um zunächst einen Warnschuss abzugeben und dann per Elfmeter den 2:1-Siegtreffer für seine Mannschaft zu besorgen.

Sabitzer, bei dem Nagelsmann nichts riskieren will und deshalb in Manchester auf einen Startelfeinsatz verzichten wird, unterstrich seinen Wert für die Roten Bullen damit gleich wieder auf beeindruckende Art und Weise. Keine Überraschung ist es deshalb, dass die Leipziger Verantwortlichen nach Informationen des „Kicker“ längst an einer Vertragsverlängerung mit dem 26-Jährigen über 2022 hinaus arbeiten. „Unser Ziel ist es immer, dass wir frühzeitig agieren“, bestätigte RB-Sportdirektor Markus Krösche dem Fachblatt entsprechende Bemühungen. Da Sabitzers Leistungen aber natürlich auch andernorts registriert werden und schon in den vergangenen Monaten dem einen oder anderen internationalen Top-Klub Interesse nachgesagt wurde, wird es für Krösche aber kein Selbstläufer, die Unterschrift des österreichischen Nationalspielers zu bekommen.

Jetzt anmelden und auf die 2. Bundesliga wetten

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter