Werder Bremen: Torwartfrage am Wochenende klar – Alexander Walke als Favorit

Dank der wichtigen Siegen gegen den FC Augsburg (2:0) und bei Hertha BSC (4:1) hat sich Werder Bremen in der Tabelle etwas Luft verschafft, wobei die Situation bei nur sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz weiterhin nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Dessen freilich sind die Verantwortlichen um Manager Frank Baumann völlig unverdächtig, sondern wissen die Lage sehr wohl seriös einzuschätzen – nicht zuletzt nach den Erfahrungen im letzten Jahr, als die Rettung erst in der Relegation gelungen ist.

In personeller Hinsicht wird sich bis zum Transferschluss am Montag unterdessen wohl nicht mehr viel tun. Während Maximilian Eggestein, der andernorts Interesse wecken könnte, für sich selbst einen Wechsel ausgeschlossen hat, liegt für den seit längerem als Wechselkandidaten geltenden Milot Rashica bisher keine Offerte vor. Sollte für den kosovarischen Offensivmann noch ein lukratives Angebot ins Haus flattern, schloss Baumann am gestrigen Donnerstag aber nicht aus, dass es noch zu einem Transfer kommt: „Sollten die Parameter passen, ist ein Wechsel von Milot vorstellbar. Wenn das nicht der Fall ist oder sich ein Klub zu spät meldet, dann wird er auch den Rest der Rückrunde bei uns spielen.“

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Der Weg für Walke scheint frei

Angekündigt hat Baumann derweil für das Wochenende die Verpflichtung eines neuen Ersatztorhüters, der zumindest bis zum Sommer die Rolle des zum SV Sandhausen verliehenen Stefanos Kapino übernehmen soll. Das Profil ist dabei klar, hält Werder dem Vernehmen nach doch Ausschau nach einem erfahrenen Keeper, der sich trotz geringer Aussicht auf Einsätze hinter der klaren Nummer eins Jiri Pavlenka als Teamplayer einfügen würde.

Neben Raphael Wolf von Fortuna Düsseldorf und Robin Himmelmann, der seinen Vertrag beim FC St. Pauli kürzlich aufgelöst hat, gilt in diesem Zusammenhang Alexander Walke als Kandidat und für viele Beobachter auch als Favorit. Dem 37-Jährigen, der schon von 1999 bis 2005 in Bremen unter Vertrag stand, würde Red Bull Salzburg nach der Verpflichtung von Nico Mantl (SpVgg Unterhaching) wohl kaum noch Steine in den Weg legen.

Jetzt anmelden und auf die Bundesliga wetten

Nach oben
Schließen
Die neuesten mybet Bonusangebote
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter